Gehörlosen- und Sprachheilschule Riehen

Portrait

Die Sprachheilschule nimmt sprach- und hörbehinderte Knaben und Mädchen auf, die trotz normaler Begabung Mängel in der Sprachaufnahme und in ihrer sprachlichen Ausdrucks- und Mitteilungsfähigkeit haben und dadurch in ihrer Entwicklung beeinträchtigt sind.

In unserem pädagogisch-therapeutischen Schulangebot nehmen wir Kinder vom Kindergartenalter bis zum Ende der Primarschulzeit auf. In kleinen Klassen von maximal 12 Kindern, unterrichten wir die Schülerinnen und Schüler ihren Fähigkeiten entsprechend im individualisierten, lernzielorientierten Unterricht. Durch die enge interdisziplinäre Zusammenarbeit sowie die hohe Spezialisierung der Fachpersonen, spielen Schule und Therapie optimal zusammen. Die Logopädie-Therapie ist ein fester, integrierter Bestandteil unseres Förderangebotes, ebenso bieten wir bei Bedarf Ergo- und Physiotherapie als ergänzende Therapieform an.

Eine offene und enge Zusammenarbeit mit den Eltern, eine gute Vernetzung und der offene Austausch mit den zuweisenden Stellen und Behörden, der abgebenden, respektive abnehmenden Schulen, nehmen einen hohen Stellenwert ein, um die Schnittstellen für die erfolgreiche Re-Integration optimal zu gestalten.

 

Welche Kinder besuchen den Sprachheilkindergarten/die Sprachheilschule?